Therapeutische Beratung


AUFSTELLUNGSARBEIT IN DER GRUPPE ODER IM EINZELSETTING MIT FIGUREN


In vertrauensvoller Atmosphäre hat der Klient/ die Klientin die Gelegenheit, Fragen z.B. zu Familie, Partnerschaft, Krankheit oder Beruf zu stellen.

In den Familienaufstellungen ist der Fokus darauf gerichtet, die gestörte Ordnung im Familiensystem wieder herzustellen.


RÜCKFÜHRUNGS- BZW. REGRESSIONSTHERAPIE


In der Regressionstherapie wird der Klient/ die Klientin nur über Fragen, nicht über Hypnose oder andere Praktiken, zu inneren Bildern geführt, die z.B. auf Schwangerschaft, Geburt oder Kindheit verweisen können. Die inneren Bilder sind Ausdruck unserer Seele, welche zur Heilung beitragen können.

Verantwortungsvoll begleite ich den Prozess.


WIE FINDET EINE AUFSTELLUNG STATT?


Für alle, die mit der Aufstellungsarbeit nicht vertraut sind oder wissen wollen, wie eine Aufstellung abläuft, fasse ich den Vorgang einer Aufstellung in den wesentlichen Punkten zusammen:

VORBEREITUNG


Vorab gebe ich dem Klienten/ der Klientin einen Fragebogen, wo die wichtigsten biografischen Daten befragt werden. Darin enthalten ist auch das Genogramm, also Eltern, Geschwister, eigene Familie etc. Wichtig ist, ob es irgendwelche besonderen Schicksale in der Familie gibt oder gab.

Ich arbeite auch mit dem Horoskop, wenn der Klient/ die Klientin damit einverstanden ist. Dazu brauche ich Geburtstag, -zeit und -ort.

Vor einer Aufstellung am Aufstellungstag besprechen wir zuerst das Thema, das bearbeitet werden soll, denn das gilt es ja zu lösen. Es muss nicht immer ein spezifisch familiensystemisches Thema sein. Manchmal ist es ein Symptom, eine Krankheit oder Ähnliches.

WÄHREND DER AUFSTELLUNG


Nach einer kurzen Anamnese vor der Gruppe (weil ich mir anhand des Fragebogens schon ein Bild machen konnte), lasse ich den/ die Klienten/ Klientin einen Stellvertreter für sich selbst suchen. Der/ die Klient/in steht nicht (außer vielleicht ganz zum Schluss während der Heilung) in der Aufstellung.

Er/ sie betrachtet den Vorgang von außen und ich stelle währenddessen auch immer mal wieder eine Frage, die mir wichtig erscheint und bleibe somit mit dem/ der Klienten/ Klientin in Kontakt.

Alle weiteren Personen, die dann der Aufstellung hinzugefügt werden, stelle ich verdeckt auf. Das heißt, dass nur die Stellvertreter und Außenstehenden wissen, wer hinzukommt. Der/ diejenige, der/ die als Stellvertreter schon im Aufstellungsfeld sind, wissen nicht, wer das ist, der/ die neu dazu kommt.

Das hat den Sinn, dass die Stellvertreter völlig unvoreingenommen auf die nächste Person reagieren, die neu ins Feld kommt.



DAUER & ABLAUF EINER AUFSTELLUNG


Eine Aufstellung kann manchmal schnell gehen, manchmal kann sie aber auch 2-3 Stunden dauern. Bis ich das Gefühl habe, die Ursache des Problems gefunden zu haben, probiere ich immer mal wieder aus, ob bestimmte Personen oder Symptome wichtig für die Lösung sind. Dazu kommen dann immer wieder neue Stellvertreter ins Feld.

Das Wichtigste an einer Aufstellung ist die Heilung. Das Ziel ist, eine durcheinander geratene Ordnung (z.B. im Familiensystem) wieder herzustellen.

Wenn es uns dies gemeinsam mit den Stellvertretern gelingt, spürt der/ die Klient/in das genau und empfindet es im besten Falle als wohltuend, befreiend und erlösend. Manchmal möchte dann der/ die Klient/in die Stelle des Stellvertreters einnehmen, um noch besser ins Gefühl gehen zu können. Denn die Heilung gelingt nur über das Gefühl!

Oft arbeite ich mit Figuren als Vor- oder Nachbereitung.


DIE KOSTEN FÜR EINE THERAPEUTISCHE BERATUNG BETRAGEN:


70€ pro Stunde Einzelsitzung
120€ für die eigene Aufstellung in der Gruppe
20€ Stellvertreter während der Aufstellung

Für weitere Informationen bitte Kontakt aufnehmen: +49 1577 1538273 oder doris-tsangaris@web.de